Shipping icon Lieferung nachNiederlande?Wir liefern in1 Tag!
Wir haben geschlossen
Haben Sie Fragen?

Interessieren Sie sich für eines dieser Teile?

Kontaktieren Sie uns Telephone icon 0413 371 788

Wie liest man eine Erdbewegungsreifen Größe?

Das Ablesen der Reifengröße für große Erdbewegungsmaschinen wie Lader oder Dumper kann eine ziemlich herausfordernde Aufgabe sein. In diesem Artikel beschreiben wir, worauf Sie achten müssen und wie Sie es am besten machen. Reifen für Erdbewegungsmaschinen werden auch OTR-Reifen genannt.

Zuallererst müssen Sie auf Folgendes achten: Bei Erdbewegungsmaschinen kann die Größe auf zwei Arten angezeigt werden. Nämlich in Zoll und Millimetern.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass für jeden Reifen, der in Zoll angezeigt wird, auch ein Reifen in Millimetern erhältlich ist und umgekehrt.

Sehen Sie sich alle unsere Erdbewegungs- / OTR-Reifen an

Reifengröße für Erdbewegungsmaschinen in Zoll

Neben der Größe in Millimetern kann die Größe auch in Zoll angegeben werden. Ein Beispiel hierfür ist die Größe 14.00R25. Die erste Zahl zeigt die Breite des Reifens an. In diesem Fall ist er 14 Zoll breit.
Das R (das nach dem 14.00 kommt) zeigt an, dass es sich um einen Radialreifen handelt. Die Zahl 25 zeigt an, dass der Felgendurchmesser 25 Zoll beträgt.
Reifen mit einer Zollgröße können auch gegen einen Reifen mit einer Größe in Millimetern ausgetauscht werden. Zum Beispiel ist die genannte Reifengröße: 14.00R25 (Zollgröße) identisch mit der Größe 385/95R25 (Größe in mm).


Reifengröße für Erdbewegungsmaschinen in Millimetern

Die Größenbezeichnung einer großen Erdbewegungsmaschine ist wie folgt aufgebaut: 750/65R25.

Die ersten 3 Ziffern zeigen, dass der Reifen eine Breite von 750 mm hat. Nach dem Schrägstrich ( / ) folgt die Bezeichnung 65. Dies ist die Höhe des Reifens als Prozentsatz der Breite des Reifens. Der Buchstabe R zeigt an, dass es sich um einen Radialreifen handelt. Die Zahl 25 zeigt an, dass es sich um einen Reifen mit einer Felgengröße von 25 Zoll handelt.

BAS Group Draufsicht Demontierter LKW


Verschiedene Reifenserien für große Erdbewegungsmaschinen

Für große Erdbewegungsmaschinen (OTR-Reifen) können die Reifen grob in verschiedene Serien unterteilt werden: 100-Serie, 80-Serie und 65-Serie.

Hinweis; diese Bezeichnung findet sich oft nur in den Reifengrößen, die in Millimetern angezeigt werden.

Ein kleines Beispiel: In dem oben genannten Beispiel: 750/65R25 zeigt es, dass es sich um einen Reifen aus der 65er-Serie handelt. Dies liegt daran, dass die Höhe des Reifens 65% der Breite des Reifens beträgt.

100-Serie: Bei einem Reifen der 100-Serie ist das Verhältnis von Höhe und Breite des Reifens identisch. Hierbei wird die Zahl 100 in der Größenangabe erwähnt.
80-Serie: Hier beträgt das Verhältnis zwischen der Höhe und der Breite 80%. Dies wird mit einer 80 angegeben.
65-Serie: Hier beträgt das Verhältnis 65 Prozent und wird mit der Bezeichnung 65 angegeben.

Tragfähigkeit/Lastindex/Geschwindigkeitsindex für Erdbewegungsmaschinen

Die Tragfähigkeit der Erdbewegungsreifen wird durch einen Lastindex (Load Index, LI) für Radialreifen und durch eine Ply-Bewertung (Ply Rating, PR) für Diagonalreifen angegeben. Der Lastindex oder die Ply-Bewertung wird mit einem Geschwindigkeitsindex kombiniert, weshalb er oft als Last-/Geschwindigkeitsindex bezeichnet wird.

Anwendung Maximale Geschwindigkeit Geschwindigkeitsindex
Reifen für Lader 10 km/h A2
Reifen für Grader 40 km/h A8
Reifen für Mobilkräne 70/80 km/h E/FE/F


Das Profilmuster von OTR-Reifen

Große Erdbewegungsmaschinen werden hauptsächlich in schlammigen Bedingungen eingesetzt. Es ist wichtig, dass die Reifen viel Traktion haben. Die Reifen sind daher zu 100 % für Offroad-Bedingungen ausgelegt.
Es gibt verschiedene Profile, die für bestimmte Erdbewegungsmaschinen geeignet sind. Die verschiedenen Codes werden unten erklärt

Profilmuster von Erdbewegungsmaschinen

E steht für Erdbewegung. Dies bezieht sich auf Maschinen wie Knickdumpers. Diese Reifen sind oft mit speziellen Codes versehen, wie unten gezeigt.

E2:Traktion
E3:Fels, normales Profil
E4:Fels, tiefes Profil
E7:Flotation

Profilmuster von Gradern

G steht für Grader. Die Codes sind unten aufgeführt:
G2:Traktion
G3:Fels, normales Profil
G4:Fels, tiefes Profil
G5:Fels, extra tiefes Profil

Profilmuster von Ladern

Der Buchstabe L steht für Lader.
L2:Traktion
L3:Fels, normales Profil
L4:Fels, tiefes Profil
L5:Fels, extra tiefes Profil
L3S:Profilfrei
L4S:Profilfrei, dickes Profil
L5S:Profilfrei, extra dickes Profil